Häufig gestellte Fragen

  1. Die Last muss immer geführt sein
  2. Die Beschleunigung sollte über eine Rampe gesteuert sein
  3. Die Kette kann keine Schwenkbewegung durchführen
  4. Die zulässige Knicklänge darf nicht überschritten werden

Nein, eine Festlagerung ist in jedem Antriebssystem von grundlegender Bedeutung. Ohne Festlagerung kann keine zuverlässige Axialbewegung ausgeführt werden.

Ja, bei kurzen Spindeln oder geringen Drehzahlen ist die Spindel ausreichend formstabil ohne zusätzliche Radiallagerung am Spindelende.

Stehlager kommen in Hubsystemen mit mechanischer Kopplung (=Verbindungswellen) zum Einsatz. Die Lager verkürzen die freie Länge der Verbindungswellen und verhindern so ein Aufschwingen bei hohen Drehzahlen.

  1. Bei Drucklast: abhängig von der Steuerung kann eine 100%-tige Wiederholbarkeit erreicht werden
  2. Bei wechselnder Last: die Steuerung muss hier das Umkehrspiel am Kettenrad und die Fertigungstoleranzen in den Kettengliedern berücksichtigen.

Planung

Sie planen bereits ein elektromechanisches Antriebsprodukt einzusetzen? Hier erfahren Sie das Wichtigste zur Planung, das für eine erfolgreiche Anwendung von großer Bedeutung ist. Entdecken Sie, wie Präzision und Genauigkeit, intelligente Raumausnutzung und innovative Lagerkonzepte die Leistung und Zuverlässigkeit Ihrer Antriebe revolutionieren können.

Genauigkeit test

Genauigkeit und Präzision in der Antriebstechnik

Genauigkeit und Präzision in der Antriebstechnik

Bauraum

Effiziente Nutzung des Bauraums

Effiziente Nutzung des Bauraums

Lagersystem KI generiert

Lagersysteme

Lagersysteme

Hier geht's weiter zur Wartung

Erfahren Sie, wie Sie ihre Produkte richtig schmieren und wie Sie auftretende Fehler und Störungen leicht selbst beheben können.