Sie befinden sich hier: News » Artikel 

Grob GmbH Antriebstechnik expandiert – was denn sonst?

Was einst 1945 als kleiner Handwerksbetrieb begann hat sich seither zu einem der drei führenden europäischen Hersteller von innovativen und zukunftsweisenden linearen Antriebssystemen entwickelt. Das Resultat: stetig steigende und gesunde Wachstumsraten im zweistelligen Bereich – und das seit vielen Jahren.


Dank des großzügigen Firmenareals in direkter Nachbarschaft des weithin bekannten Auto- und Technikmuseums Sinsheim kann die Unternehmensfläche jederzeit dem guten Wachstum angepasst werden.So wurde jetzt in den letzten Tagen eine weitere Halle (Halle 9) bezogen – gute Voraussetzungen, um auch 2016 dem steigenden Auftragsumfang Rechnung zu tragen.

Zusätzlicher Raum wird auch dringend benötigt, denn vor allem das Geschäft mit der Schubkette läuft blendend. Die Schubkette ist ein Produkt, welches ursprünglich vom Schwarzwälder Unternehmen Framo Morat entwickelt wurde. Vor einigen Jahren übernahm Grob dieses Produkt, weil es die bisherige Produktpalette in idealer Weise ergänzt. Vorteil dieser Ausführung ist: sie kommt dann zum Einsatz, wo aufgrund der beengten Platzverhältnisse mit einem herkömmlichen Hubgetriebe bisher keine Antriebslösung möglich war.

Überhaupt, aufgrund der technischen Anwendungskompetenz durch ein hoch qualifiziertes Ingenieurteam sowie der kundenindividuellen Produktentwicklung werden immer mehr Problemlösungen verkauft, bereits heute sind ca. 80 Prozent der verkauften Antriebssysteme kundenspezifisch.Für das kommende Jahr hat das Unternehmen ambitionierte Ziele: die globalen Vertriebsaktivitäten sollen verstärkt werden, deshalb rücken einige Weltregionen wie Südamerika – vor allem Brasilien – sowie Indien stärker in den Vertriebsfokus. 

 

Zurück
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen